Malerbetrieb Pinzl

Malerbetrieb Pinzl - Ihr Maler und Tapezierer in Köln

Maßnahmen bei Schimmelbefall


Schimmelpilze sind Oberflächenbesiedler.
Deshalb ist das Abschlagen von kontaminiertem, intaktem Putz, oder der Rückbau befallener Estrichdämmschichten, oder sogar der Abriss befallener Dachstühle in den meisten Fällen gar nicht nötig. Allerdings empfehlen wir befallene Gipskartonflächen, wie auch jede Art von befallenen Tapeten in jedem Fall rückzubauen bzw. zu entfernen, denn diese weisen in der Regel auch auf der Rückseite einen Schimmelbefall auf.

Die uns zur Verfügung stehenden hochwirksamen Mittel und Verfahren ermöglichen eine nachhaltige Desinfektion der betroffenen Oberflächen. Auch in nicht sichtbaren Dämmschichten und Hohlräumen. Selbst die für die weitere Verbreitung des Schimmels verantwortlichen, sich mit der Raumluft bewegenden Schimmelsporen können abgetötet werden.




Oberflächendesinfektion

Leicht zugängliche Flächen werden mit einem Mittel auf Wasserstoffperoxidbasis desinfiziert. Das Mittel ist chlorfrei, wirkt sehr schnell und hat zudem eine schimmelhemmende Wirkung und beugt so dem Neubefall vor.


Raumluftdesinfektion

Um auch die in der Raumluft frei beweglichen Schimmelsporen zu töten, bedarf es einer Raumluftdesinfektion. Zu diesem Zweck wird der Raum mit einem Sporenvernichter unter Zuhilfenahme eines Verneblers eingenebelt. Die Sporen werden abgetötet und nach wenigen Stunden ist der Raum wieder normal nutzbar.





Estrichdesinfektion

Desinfektion von Estrichdämmung

Kontaminierte Estrichdämmungen können durch die Injektion speziell zu diesem Zweck entwickelter Lösungen desinfiziert werden. Bei diesem Verfahren wird ein wässriges Gemisch oder ein Schaum durch Bohrungen in die Dämmschicht eingebracht. Eine Anwendung dieses Verfahrens ist bei Geschoßdecken unter Umständen nicht möglich.


Bautrocknung/Luftentfeuchtung

Um feuchte oder nasse Materialien und Oberflächen zu trocknen ist der Einsatz von Bautrocknern und Luftentfeuchtern unerlässlich. Die Geräte entziehen durch die Kombination von Heizen und kontrollierter Kondensation der Luft die Feuchtigkeit.









Vermeidung von Neubefall

Nach erfolgter Desinfektion/Schimmelvernichtung muss dafür Sorge getragen werden, dass dem Schimmel in Zukunft der Nährboden entzogen wird.
Das bedeutet die Ursachen für die Feuchtigkeit, die ja erst das Schimmelwachstum ermöglicht, müssen ermittelt und behoben werden.


  • evt. vorhandenen Konstruktionsmängel beheben;
  • Wärmebrücken mittels Dämmung (innen oder außen) überarbeiten;
  • Abdichtung gegen aufsteigende oder eindringende Feuchtigkeit anbringen oder erneuern;
  • Kondensat durch richtiges Heizen und Lüften vermeiden;
  • unter Umständen einen elektrischen Lüfter einbauen;

                                                                                                                                                                                                                                 Nach oben